Aug 14 2016

14. August 2016: Schulanfang

Published by bernd at 16:11 under USA

Es ist kaum zu glauben, aber unsere 11 Wochen Sommerferien sind vorbei. Sarah hatte Mitte Mai ihren Abschlusstag in der Preschool (Deutsch: Kindergarten). Den Abschluss hat die Preschool mit einem sehr schoenen und feierlichem Programm gestaltet. Die Kinder trugen die typische Tracht,  mit Umhang und Hut, die man von den Highschool- oder College Abgaengern kennt und jedes Kind wurde aufgerufen um eine “Urkundenrolle” ueberreicht zu bekommen (die eigentliche Urkunde haben allerdings die Eltern bekommen).

Die 11 Wochen Ferien habe ich gut verplant und wie immer einen Kalender vorbereitet, was wo stattfindet. Eine Woche war Sarah im Vacation Bible Camp in der Kirche ihres Kindergartens und neben 2 x die Woche basteln im Michaels waren wir bei Monkey Joes, INK Kindermuseum, Streichelzoo und Geschichtenvorlesen in der Buecherei. Ausserdem haben wir einige neue Dinge ausprobiert. Wir waren drei Mal im Kino, https://www.carmike.com/, dort wird jeden Donnerstag in den Sommerferien kostenlos ein Kinderfilm ausgestrahlt. Ausserdem bekommen die Kinder eine Tuete Popcorn geschenkt, wenn man eine Konservendose spendet. Wir waren im Naturecenter, dort gab es neben Schlangen, Eulen und anderen aufgegriffenen Tieren einen Schmetterlingsgarten. Die Kinder haben einen mit suesser Fluessigkeit getraenkten Schaumstoffpinsel bekommen, um damit die Schmetterlinge anzulocken. Um die Hundert Schmetterlinge flogen uns in dem Zelt um die Ohren. Im Roswell Cultural Arts center habe ich fuer zwei verschiedene Vorstellungen Karten fuer ein Puppentheater gekauft. Dort laufen sehr schoene Programme fuer Kinder und Erwachsene. Ausserdem gab es in unserer Buecherei neben Geschichtenvorlesen, ein Puppentheater und eine Zauberer Show. Am meisten Spass hatte Sarah aber bei dem Besuch einer Goldmiene in unserer Naehe, in Dahlonega. Wir haben eine Untertagefuehrung bekommen und Gold und Edelsteine gewaschen.

Zwischendurch hatten wir einen Schulinformationsabend und eine Schulbusrundfahrt. Eltern und Kinder wurden damit vertraut gemacht, wo der Bus haelt und wo die Kinder aussteigen bzw. nach der Schule wieder einsteigen muessen. Die Schulbusfahrt dauert zwischen 15 und 20 Minuten und faehrt neben unserer Wohnsiedlung nur noch eine andere Wohnsiedlung an und direkt zur Schule. Die Vor- und Grundschueler werden in unserer Umgebung um 6.45 Uhr abgeholt und sind dann kurz nach sieben in der Schule, wo sie dann nach Meldung im Klassenzimmer noch etwas fruehstuecken gehen koennen oder bis zu Beginn des Unterrichts im Klassenraum spielen koennen. Von 7.40 bis 14.20 haben die Grundschueler Unterricht und Sarah ist dann gegen 14.40 zu Hause. Ein langer Tag fuer die Kleinen. Welche Schulsachen zu besorgen sind, konnte ich von der Website unserer Grundschule herunterladen und ausdrucken. Die Eltern muessen Schulsachen fuer das ganze Jahr kaufen. Die Schulsachen, die ich gekauft habe, bekommt aber nicht Sarah, sondern sie landen alle gesammelt mit den Schulsachen der Klassenkameraden/innen in einen Schrank oder Kiste und werden nach Bedarf an die Kinder verteilt. Zwei Tage vor Schulanfang gab es einen Tag der offenen Tuer und die Eltern und Kinder haben ihre Lehrer/in kennengelernt, weitere Infos bekommen und an diesem Tag mussten wir auch die Schulsachen abgeben.

Am 4. August war es dann soweit: Sarah’s erster Schultag. Natuerlich gab es nach deutscher Kultur Schultueten fuer Sarah. Da es hier diesen Brauch nicht gibt, habe ich eine Schutuete fuer Sarah gebastelt, unsere Freunde aus Bamberg hatten Bernd fuer Sarah beim letzten Deutschlandbesuch schon eine Schultute mitggeben. Vor Beginn der Schule habe ich mit Sarah schon mal Routine geuebt, um zu schauen wie lange wir morgens zum Zaehneputzen, Anziehen und fruehstuecken brauchen. Am abend vorher legen wir schon Anziehsachen heraus, damit es am Morgen keine langen Diskussionen darum gibt. Ausserdem mache ich soweit Sarah’s Butterbrot, Obst etc. fertig und packe es in den Kuehlschrank. Ich stehe um 5.30 auf, um mich Anzuziehen, die Essenstasche und Sarah’s Rucksack fertig zu packen und Fruehstueck zu machen und natuerlich selber dabei einen Kaffee zu trinken. Um 6.00 Uhr muss Sarah dann geweckt werden. Gegen 6.30 sind wir meist fertig. Um 6.40 bringen Bernd und ich dann Sarah auf die andere Strassenseite und warten dort auf den Schulbus. Nachmittags wird Sarah auch an dieser Stelle abgeholt.

Die ersten Schultage haben Sarah schon gut gefallen, sie meinte es waere lustig in der Schule. Es gibt feste Ablaeufe in der Schule, aber feste Stundenplaene, wie 1. Stunde Mathe, 2. Stunde…., scheint es nicht zu geben. Von Montags bis Donnerstags gibt es aber eine 8 Tage Rotation, wo jeden Tag ein extra Fach unterrichtet wird: Art (Kunst), Music, Technology, Health (Gesundheit), Guidance und Enrichment, wobei ich noch nicht herausgefunden haben, was in den letzten beiden Faechern unterrichtet wird. Ausserdem haben die Kinder zwei Mal die Woche PE = Physical Education (Sport). Freitags ist Fun Friday, ein Spasstag.

In zwei Wochen haben wir unseren ersten Elternabend, dann werden wir mehr ueber die Unterrichtsfaecher und Ablaeufe in der Schule erfahren.

Comments are closed at this time.