Archive for Januar, 2013

Jan 14 2013

13.1.2013: Whole Foods / NRA - ein ganz anderes Thema

Published by bernd under USA

Bernd:

Ich bin wirklich kein Fan vom Einkaufen und bin sehr froh, dass Nicole das meistens übernimmt. Aber es gibt einige Läden, wo ich gerne reingehe und rumstöber… Whole Foods ist einer davon.  Keine Plastiktüten, sonder aussschließlich Papier, frisches Obst, Fleisch, Fisch und einfach toll von innen angelegt… Man beachte die Eikaufswagen für “Kunden im Training” :-)

Kaum zu glauben, dass wir offiziell noch Winter haben. Wir hatten heute um die 20 Grad und sind im T-Shirt draußen spazierengegangen. In einigen Monaten planen wir uns einen Smoker zuzulegen und dann fürs Wochenende unser eigenes Fleisch zu smoken.

Und nun ein ganz anderes Thema: Die Diskussion um die Beschränkung von Waffenbesitz und die NRA

Die NRA ist die Lobby für alle Waffenfans. Ein Amerika ist das Grundrecht auf den Besitz von Waffen tief in der Kultur verankert und löst oft heftige Diskussionen aus, wenn versucht wird, dieses Grundrecht einzuengen. Gerade vor dem Hintergrund des Schulmassakers wünschte ich mir eine seriöse Diskussion. Aber Politik und das Waffenrecht, sind wohl beides Themen, wo beide Lager nicht im Stande sind einen Dialog zu führen. So war ich sehr erstaunt, als ich letzte Woche im Büro von einem Kollegen war, der 3 große Statuen der NRA dort plaziert hatte. Auf den Statuen der NRA war vermerkt, dass er eine “Life Membership” hat, also lebenslagen Mietglied ist. Ich habe mal auf der Website der NRA nachgeschaut und diese Life Membership kosten $1,000. Dafür geben die Leute ihr Geld aus, regen sich aber auf, wenn der Sprit um 2 Cent steigt.

Comments Off

Jan 11 2013

10.01.2013: für 3 Cent nach Deutschland mit dem Handy telefonieren

Published by bernd under USA

Bernd:

Eine Freundin, die auch seit mehreren Jahren hier in den USA lebt, hat uns von OHello.com erzählt. OHello.com ist eine Telefonkarte fürs Internet. Man meldet sich dort an und kauft ein Guthaben (z.B. $10). Man kann dann mit seinem regulären Telefon von zu Hause (landline) oder mit seinem Handy eine US Rufnummer (von OHello) zum Ortstarif anrufen.  Da man in den USA die Handynummer nicht vom Festnetz unterscheiden kann, spielt es keine Rolle von welchem Telefon man anruft. Man registriert seine Rufnummer bei OHello oder gibt eine PIN ein und wählt im Anschluss die gewünschte Rufnummer. Hört sich kompliziert an, ist es aber wirklich nicht und ich bin ganz begeistert. Mit meinem US Handy habe ich jeden Monat um die 400 Freiminuten. Jetzt rufe ich einfach OHello an und telefoniere dann mit Familie und Freunde in Deutschland für 3Cent die Minute. So reichen die $10 für 4 Stunden telefonieren nach Europa. Vor vielen Jahren haben Nicole und ich noch ein kleines Vermögen ausgegeben, um aus dem US Urlaub zu Hause anzurufen. Probiert es mal aus….

Ergänzung: Habe gerade von einer Leserin unseres Blogs, die in FL wohnt, erfahren, dass Rebtel noch besser und günstiger sein soll.

Comments Off