Archive for September, 2011

Sep 25 2011

25.09.2011: Joggen und was sonst noch so geschah am Wochenende

Published by bernd under USA

Bernd:

Samstags morgen ist immer meine jogging Zeit und Sarah war wieder mit dabei. Zusammen ging es die 6.5 Meilen von Greenville Downtown zur Furman University und wieder zurück. Furman ist keine Uni wie wir sie in Deutschland kennen, denn zur Uni gehört der eigene See und Golfplatz, sowie ein Barnes & Nobles mit Starbucks direkt auf dem Unigelände.

Das Gelände war sehr schön zum spazieren gehen und das Wetter spielte auch mit. Am Wochenende steht bei uns auch immer Großeinkauf im Coscos an. Das ist ein Großmarkt, wo jeder der eine Jahresgebühr bezahlt, Mitglied werden kann. Wenn man viel selber kocht, rechnet sich auf jeden Fall die Mitgliedschaft.

Am Sonntag fing es an in Strömen zu Schütten und am Nachmittag kam wieder die Sonne raus. Ich habe Brathähnchen gespielt, werden Sarah & Nicole Mittagsschlaf hielten. Im Anschluss geht es bei uns meistens zum Barnes & Nobles. Das ist ein netter Platz zum Socialising und es gibt guten Kaffee. Nächste Woche habe ich Donnerstag und Freitag frei, denn Ina & Jürgen kommen uns besuchen. Wir freuen uns schon und sind gespannt was wir unternehmen werden. Auf jeden Fall steht wohl ein Ausflug nach Charleston, SC, mit auf dem Programm.

Comments Off

Sep 21 2011

20.09.2011: Urlaubshighlights 2011

Published by bernd under USA

Bernd:

Nochmals Danke an unsere Familie und alle unsere Freunde, die unseren Deutschlandurlaub dieses Jahr zu einem Highlight haben werden lassen.  Das Jahr ist noch nicht zu Ende, aber wir haben mal ein paar Highlights zusammengestellt:

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Comments Off

Sep 19 2011

18.09.2011: “Ab-grillen”

Published by bernd under USA

Bernd:

Leider ist der Sommer nun offiziell zu Ende und es wird auch hier kühler. Am Wochenende hatten wir Freunde zum “Ab-grillen” eingeladen. Nachmittags konnten wir noch mit T Shirt und kurzer Hose draußen sitzen, aber Abend mussten wir uns eine Jacke drüber ziehen. Es war eine bunt gemischte Runde, was es wahrscheinlich auch so lustig und angenehm machte.

Eine kleine Anekdote von unserem Nachbarn, der aus Indien kommt und ich in den USA studiert hat: In Indien ist das Kopfschütteln (welches ja bei uns in Deutschland ja “Nein” bedeutet) ein Symbol für “Ja”. Dies führte wohl bei vielen indischen Studienkollegen zu großen Verwirrungen. Zudem ist es wohl üblich in Indien, dass Männer, die gute Freunde sind, auch Arm in Arm laufen. Und so gab es an der Uni wo unser Nachbar studiert hatte erst mal eine Einweisung der neuen Studienkollegen, die frisch aus Indien in die USA kamen. Das Arm in Arm laufen unter Männern steht bestimmt recht weit oben auf der “Don’t do” Liste, da man ansonsten wohl schlechte Karten bei den Frauen hat :-) Wir haben alle herzlich gelacht über den Exkurs in indische Gepflogenheiten.

Comments Off

Sep 15 2011

15.09.2011: Armutsquote in den USA - ein Armutszeugnis für die USA

Published by bernd under USA

Bernd:

Gestern wurde bekanntgegeben, dass die Armutsquote in den USA auf 15% gestiegen ist. Das heisst, dass jeder 15te Amerikaner oder 46 Millionen Amerikaner in Armut leben. Von Armut spricht man hier, wenn eine 4 köpfige Familie mit weniger als $22,000 im Jahr auskommen muß. Und dies beinhaltet keine Krankenversicherung! Dies ist ein Zeichen unser am Boden liegenden Volkswirtschaft und ein Armutszeugnis für die USA.

Der Wahlkampf hat bereits begonnen und die Republikaner wollen die Steuern für Reiche senken und die beschlossene Krankenversicherung wieder abschaffen. Ob dies den 46 Millionen Amerikanern hilft, die sich kaum das tägliche Essen leisten können? Für Europäer ist diese Logik schwer zu verstehen. Aber so ist es hier: die Amerikaner lieben ihr Land, aber würden am liebsten die Regierung abschaffen. 

Comments Off

Sep 11 2011

10.09.2011: Besuch von Ina & Jürgen

Published by bernd under USA

Bernd:

Am Samstag haben uns Ina & Jürgen besucht und wir verbrachten einen sehr schönen Tag zusammen. Offiziell ist der Sommer seit dieser Woche vorbei und der Herbst bahnt sich an. Irgendwie vergeht die Zeit nur wie im Flug und wir fragen uns, wo das Jahr geblieben ist.

Mit Ina & Jürgen sind wir durch Greenville  Zentrum, sowie durch den Park gelaufen, und abends haben wir gemütlich gegrillt. Jetzt fahren die beiden quer durch die Südstaaten, bevor wie sie dann in drei Wochen wiedersehen.

Comments Off