Archive for August, 2011

Aug 21 2011

20.08.2011: Trail Run durch den Table Rock State Park

Published by bernd under USA

Bernd:

Am Samstag morgen ging es zu dem eine Stunde entfernten Table Rock State Park, wo der 15 KM trail Lauf stattfand.  Dies wahr mehr ein Hiking Event, als ein Trail Run und so waren ein Laufkollege und ich 3 Stunden und 15 Minuten unterwegs. Gelegentlich wurde die Aussicht sehr schön, aber alles in allem würde ich den Lauf nicht wiederholen. Zumindest war es ein interessantes Erlebnis und eine schöne Herausforderung.

Nachmittags hatten wir uns dann mit einem Freund zum Kaffee verabredet und waren im Barnes & Nobles. Abends haben wir dann oft sehr starke Gewitter (Thunderstorms), aber meistens ist der Spuk in einer Stunde vorbei.

Comments Off

Aug 16 2011

15.08.2011: Happy Cow und das Wochenende

Published by bernd under USA

Bernd:

Am Wochenende ging es bei uns zu “Happy Cow”, dies ist eine Mokerei bei uns in der Gegend. Im Internet sah es riesig aus -na, ja im Verkaufen sind die Amerikaner halt sehr gut :-) Als wir dann ankamen sahen wir einen super kleines Geschäft mit gerade mal zwei Gängen. Ach ja, und davor halt einige Kühe. Wir haben unter anderem frischen Kakao gekauft und der war wirklich lecker.

Nachmittags ging es dann nach Downtown wo wir gemütlich spazieren waren.

Und nun mal wieder etwas aus der Kategorie “Deutschland, bitte nicht neidisch sein” :-) : Frage, um wie viel Uhr wurden diese Bilder wohl gemacht?

Am Montag Abend um 19 Uhr waren dann Sarah und ich im Garten. Ich habe mich nocht etwas gesonnt und unsere Kleine hat schön gespielt, während Nicole beim Zumba war.

Am Sonntag hat dann unser Rasenmäher den Geist aufgegeben und anstelle $200+ für einen neuen auszugeben, habe ich mich mal erkundigt was es kostet, wenn jemand unseren Rasen mäht. Ich hatte eine Firma über Craigslist gefunden und denen mal eine Anfrage via email gesandt. Wohl gemerkt: am Sonntag! Keine drei Stunden später ging das Handy und die Gartenfirma fragte nach, wann sie denn vorbeikommen könnte. Wow! Das war flott. Ich konnte das Angebot im Internet -$25 fürs Rasenmähen- gar nicht glauben. Ich fragte nach, wann die Firma morgens anfängt, da ich ja wenigstens die Leute einmal sehen wollte. Ab 7 Uhr wäre es kein Problem, hieß es dann. Am nächsten Tag (Montag morgen, 7 Uhr in der Früh) kam die Firma vorbei und was soll ich sagen, unser Garten sieht wie neu aus. Fazit: Schade, dass der blöde Rasenmäher nicht schon früher den Geist aufgegeben hat.

Comments Off

Aug 11 2011

10.08.2011: USA - das Land der Gegensätze

Published by bernd under USA

Bernd:

Die USA ist ein Land der Gegensätze. Dies ist mir gestern wieder klar geworden. Da ich einen guten Job habe, können wir uns ein kleines Häuschen leisten (gemietet) und ein gutes Leben führen. Zu unserer Wohnanlage gehört auch ein Pool, wo Sarah und ich am Montag Abend einige Zeit verbracht haben (Nicole war zum Sport und hatte “Baby-frei”). So schaute ich zu dem blauen Himmel hoch und genoß die knapp 30 Grad abends um 19 Uhr.

Am Dienstag Abend schüttete es dann wie aus Kübeln und auf der Autobahnabfahrt stand ein Mann mit einem Schild: Job verloren, Haus verloren - brauche Hilfe. Es regnete, er war völlig durchnässt und hoffte, dass einige Autofahrer ihm einen Dollar zustecken.

Dies ist die Schattenseite von dem Land, in dem es nur äußerst beschränkte Unterstützsgelder vom Staat gibt. In einer Umfrage stand heute, dass 64% der Amerikanischer nicht genügend Ersparnisse hätten um $1,000 für einen Notfall aufzubringen. Dies ist doch erschreckend…

Comments Off

Aug 07 2011

06.08.2011: Besuch von Geanie

Published by bernd under USA

Bernd:

Am Freitag  Abend hat uns Geanie mit Sohn Isaak besucht.  Wir hatten Joe und Geanie vor gut 3 Jahren in unserer Apartmentanlage kennengelernt und uns angefreundet. Beide sind etwas jünger als wir und haben in einigen Bereichen (z.B. Politik und Kirche) komplett gegenteilige Auffassungen als wir. Ich glaube, dass hat es auch so spannend und interessant gemacht sich zu treffen und auszutauschen. Und so hatten wir uns öfters zu einem Spieleabend und Dinner getroffen und gemeinsam den Abend verbracht. Beide waren unsere ersten “amerikanischen” Freunde hier in den USA. Joe ist Ingenieur und hatte die Uni gerade ca. ein Jahr hinter sich und war in einer seiner ersten Positionen als Ingenieur tätig, als die Wirtschaftskrise voll die USA erwischte. Und so gab es auch bei ihm Entlassungen und er war dabei. Nach gut 1/2 Jahr musste beide dann das Apartment aufgeben, da sie sich nicht mehr die Miete leisten konnten. Sie sind dann in ein älteres und eigentlich nicht mehr wohntaugliches Haus gezogen, welches einem ihrer Freunde gehörte. Aber dieser hat sie dort für fast umsonst wohnen lassen und Joe war froh als er einen Aushilfsjob im Handwerk bekam. Leider war der Stellenmarkt immer noch so schlecht, dass keine Ingenieure gesucht wurden.

Warum erzähle ich das alles? Beide haben immer das Positive gesehen und nie gejammert. Auch als beide das Apartment aufgeben mussten, blickten sie nach vorne. Joe hat sich dann beider Air Force beworben, als eine Art “letzter” Strohhalm um die Familie zu ernähren. Beide waren auch in dieser Zeit Eltern geworden. Beide wohnen jetzt in Wichita auf der Air Force Base und es geht ihnen gut. Deren Leben hat sich einmal um 180 Grad gedreht, aber beide sind und waren immer zufrieden.  Wir hoffen, dass wir mal nach Wichita kommen und beide besuchen können. Auf jeden Fall war es sehr schön Geanie wiederzusehen und Erfahrungen auszutauschen.

Am Samstag morgen habe ich mit Sarah dann an einem Wohltätigkeitslauf teilgenommen und im Anschluss gab es Frühstück im Starbucks. Es geht doch nichts über das Wochenende…

Comments Off

Aug 05 2011

05.08.2011:Greenville,SC, ist wieder unter den Top 10!

Published by bernd under USA

Bernd:

Unser Städtchen Greenville ist schon eine Perle… Wir sind wieder bei einer Umfrage unten den besten Top 10 gelandet: RelocateAmerica führt Greenville, SC, unter den Top 10 besten Plätzen in den USA zu leben.

Hier ist der Beitrag (von WYFF4.com):

Greenville, once considered the best kept secret in the South, is being found out as it makes its way onto another top ten list. RelocateAmerica placed Greenville at No. 6 on its list of the best places to live. RelocateAmerica said its research team compiled the list after evaluating extensive data on the factors most important in a community: real estate and housing, economic health, recreation, and safety. They also factored in input provided by local residents, business and community leaders.

2011 Top Ten Places To Live

 1. Austin, Texas
2. Grand Rapids, Mich.
3. Boulder, Colo.
4. Raleigh, N.C.
5. Dallas, Texas
6. Greenville, S.C.
7. Augusta, Ga.
8. Boise, Ind.
9. Omaha, Neb.
10. Oklahoma City, Okla.
To see the complete list of Top 100 Places Live for 2011, visit RelocateAmerica’s website

Read more: http://www.wyff4.com/news/28741015/detail.html#ixzz1UBSW7xYY

Comments Off

Aug 02 2011

01.08.2011: Sarah im Pool

Published by bernd under USA

Bernd:

Am Montag Abend hieß es ab in den Pool nach der Arbeit.  Unsere Kleine hatte auch richtig Spass im Wasser.

So langsam machen wir uns schon  Gedanken wohin wir nächstes Jahr in Urlaub fliegen wollen. Die Uhr tickt, denn sobald Sarah 2 Jahre alt wird, müssen wir für sie auch ein Flugticket kaufen. Unsere Planung läuft im Moment in Richtung Hawaii….

Comments Off