Archive for April, 2011

Apr 30 2011

29.04.2011: Shell Island - auf die Seesterne und los..

Published by bernd under USA

Bernd & Nicole:

Es war Muschelsammelzeit auf Shell Island. Wir wollten die erste Fähre morgens um 10AM zu Shell Island nehmen und so bestand Nicole darauf, dass mein geliebtes Frühstück bei Panera Bread ausfällt :-( Der Sand ist dort weiß und weich wie Puderzucker und heizt sich nicht durch die Sonne auf. Das Wasser ist etwas kühler, aber türkis-blau. Nicölsche hat 13 Seesterne gesammelt, die jetzt auf unserem Balkon zum austrocknen liegen. (Anmerkung Bernd: Frauen! )

Am Nachmittag sind wir nochmals nach Destin gefahren und dort in der Mall spazieren gegangen.  An diesem Wochenende ist hier übrigens auch Thunder Beach. Näheres dazu später…

Comments Off

Apr 28 2011

26.04.2011: Destin & Panama City Beach Pier Park

Published by bernd under USA

Bernd:

OK -  ich vermisse Greenville! Panama City Beach ist schön von den Stränden, aber ich habe mich doch sehr an unser Häuschen in Greenville,SC, gewöhnt und das  Übernachten im Hotel fällt mir immer schwerer…. Zum Glück sind die Party Nachbarn nach einem Tag ausgezogen und wir haben hier Ruhe… Aber genug davon - Wir waren in Destin und haben dort eine Delfin Tour mitgemacht. Am Anfang hatten wir gar keine Delfine gesehen und hatten das ganze schon für einen Trick gehalten, aber dann gegen Ende der Tour sahen wir dann die Delfine.  Sarah hatte auch Spaß, bis das Boot anfing etwas zu wackeln (um die Delfine anzulocken) und Sarah eine gute Breitseite Wasser ab bekam. Der Sonnenuntergang auf dem Schiff war schön. Destin ist ein schöner Ort und wir werden die Strände hier auch noch die nächsten Tage ausprobieren. Wie gewohnt (bei allen Touren mit Nicole) gab es auch hier eine riesige Outlet Mall, wo wir den Vormittag verbrachten.

Am nächsten Tag ging es durch den Pier Park bei uns, wo man draußen spazieren kann und es viele Geschäfte gibt. Da es Abends stürmisch wurde, konnten wir nicht zum Strand und sind ins Ripley - Believe it or Believe it not. gegangen. Anscheinend sind alle Ripleys gleich aufgebaut, so daß wir fast alle Attraktionen schon kannten. Dennoch war es ein schöner Zeitvertreib. Heute geht es zur “Muschel Insel” und rate mal, warum Nicole sich schon in weiser Voraussicht einen Eimer gekauft hat :-)

Comments Off

Apr 26 2011

25.04.2011: Panama City Beach & Pensacola

Published by bernd under USA

Bernd:

Es wurde dringend Zeit für eine kleine Auszeit… Gerade mal acht Stunden mit dem Auto entfernt liegt Panama City, wo wir uns einen einwöchigen Kurzurlaub gönnen. Am Samstag war hier noch Spring Break wo die Stadt von Teenis überschwemmt war, die Party machten. Puh, aus der Zeit sind wir definitiv raus.  Zum Glück sind die am Sonntag gefahren, so dass hier etwas Ruhe einkehrte und wir die schönen Strände genießen konnten. Pensacola hat nicht sehr viel zu bieten und die Air Force Base, die man hier besuchen konnte, ist auch nicht so der Hit, zumindestens hatten wir uns die Besichtigung anders vogestellt. Wir dachten, wir können sehen,wie die Soldaten dort leben. Sehen konnten wir nur,dass sie einen eigenen Golfplatz, einen eigenen Strand und einen kleinen Bootshafen haben (nicht das schlechteste, oder?). Ansonsten ist dort nur ein Museum, ein Fort und ein Leuchtturm, den sich Besucher anschauen konnten. Von der eigentlichen Base und dem Leben darauf, bekommt man nichts mit. Abends sind wir durch eine Mall spazierengegangen und die Temperaturen sind sehr angenehm.

Mit unserer Kleinen waren wir auch am Strand und sie war zum ersten mal in ihrem Leben im Meer.  Es hat ihr gefallen, wenn sie auch ganz skeptisch geschaut hat.

Comments Off

Apr 16 2011

16.04.2011: Fundraiser für eine Herztransplantation

Published by bernd under USA

Bernd:

Von einem befreundeten CPA Kollegen hatten wir die Einladung erhalten, an einem Fundraiser Event teilzunehmen. Er selbst tritt dort in einer Band auf; alles organisiert um Geld für einen guten Zweck zu sammeln: eine Herztransplantation

So sehr ich den Zweck begrüße und wir auch sehr gerne dort waren, so ist es doch sehr traurig, dass man so etwas überhaupt organisieren muss. Anscheinend kommen so große Kosten auf den Patienten zu, dass sich dieser die Herztransplantation nicht leisten kann. Und so organisierten Freude und Bekannte mehrere Fundraiser Events. Das Lokal stellte das Essen und so gingen alle Erlöse an den guten Zweck. Die Sonne schien und wir saßen gemütlich draußen und haben uns Rockmusik angehört. Da trinkt man doch gerne ein Bier, wenn man einen guten Zweck unterstützt…. :-)

Comments Off

Apr 16 2011

15.04.2011: der Running Stroller ist da

Published by bernd under USA

Bernd:

Endlich ist der heiß ersehnte Running Stroller eingetroffen und so freute ich mich darauf diesen auszuprobieren. Leider zog er entweder nach rechts oder links, so dass die Rennfreude an diesem Tag etwas getrübt war und Sarah immer anfing lautstark zu protestieren, wenn ich stehen blieb um das Vorderrad zu justieren. Aber jetzt müsste es gut justiert sein und ich freue mich aufs Wochenende um den zweiten Versuch zu starten.

Pünktlich zum Ende der Busy Season wird das Wetter schöner und wir können etwas mehr zusammen unternehmen und die Zeit genießen. Ich kann Euch nur sagen, Daddy sein ist ein super Gefühl.

Was es sonst noch so Neues gibt/gab:

Nicole hatte die Grippe erwischt und dazu noch eine Migräne bekommen. Und so hieß es dann am Montag vor einer Woche gemeinsam zum Arzt gehen, da sie kein Auto fahren konnte mit der Migräne. Auch wenn unser US Arzt sehr gut ist (aber ehrlich gesagt, kommt er immer noch nicht an unseren ehemaligen Hausarzt in Dinslaken, Herrn G, heran), so ist die Organisation und Verwaltung katastrophal. Da es Nicole sehr schlecht ging, fragte ich, ob sie nicht in einem dunklen Zimmer auf den Arzt waren könnte. Die Sprechstundenhilfe meinte aber, dass wir erst mal das “Co Pay” (die Eigenbeteiligung) klären müssten. Dies sind bei uns im $25 pro Arztbesuch. Ich gab ihr meine Kreditkarte, aber aus irgendwelchen Gründen kam sie wohl nicht mit dem Kreditkartengerät zurecht. Nach ca. 10 Minuten wurde ich dann etwas ungehalten und meinte, dass es ja wohl etwas wichtigeres geben würde, als die $25. Zudem sagte ich ihr, dass ich gerne die $25  bar bezahlen kann, wenn sie die Zahlung per Kreditkarte nicht hin bekommen würde. Gesagt getan, aber dann musste sie erst mal jemanden finden, der ihr zeigen konnte, wie man die Kreditkartenzahlung wieder storniert…. Da hieß es nur ruhig bleiben, was mir manchmal sehr schwer fällt.

Comments Off

Apr 09 2011

09.04.2011: DuPont Forest (NC) 1/2 Marathon

Published by bernd under USA

Bernd:

Auf unserer großen Couch liegt normalerweise Nicole und ich muss mich mit der kleinen Couch begnügen. Dies hat sich nun geändert, und unsere Kleine nimmt immer öfters die große Couch in Beschlag. :-)  Das Wetter heute am Samstag war wieder richtig schön… sonnig und warm; so mögen wir es! Am Samstag morgen bin ich den 1/2 Marathon im DuPont Forest mitgelaufen. Der hat mich diesmal richtig geschafft, denn nirgendwo stand dass der Kurs aus einem Bergauf und Bergab bestand. Aber wenigstens hatte ich mir dann so das Grillen am Nachmittag verdient.

Am Nachmittag hatten wir dann unsere Nachbarn eingeladen und gemeinsam gegrillt. Das Abendprogramm wird wohl aus Couch mit DVD schauen bestehen. Morgen testen wir dann den neuen Runnning Stroller aus, den wir frisch erworben haben. Wir sind schon gespannt, ob Sarah das mögen wird.

Comments Off