Archive for September, 2010

Sep 23 2010

23.09.2010 Der Countdown läuft, wir sind vorbereitet…

Published by bernd under USA

Nicole:

Wir sind gewappnet. Das Kinderzimmer ist fertig eingerichtet, alle Babysachen sind gewaschen und die Tasche für den Krankenhausaufenthalt ist auch gepackt. Den Geburtsvorbereitungskurs, Babypflegekurs und eine Führung durch das Krankenhaus haben wir auch schon hinter uns.

Außerdem haben wir eine Kinderarztpraxis ausgesucht, die uns mehrere Eltern empfohlen haben und in dem Network unserer Krankenkasse ist. Wir brauchen dann nur im Krankenhaus Bescheid geben, welche Praxis oder Kinderarzt wir bevorzugen und sobald Sarah auf die Welt ist, ruft das Krankenhaus die Praxis an und ein Doc kommt vorbei. Natürlich sind im Krankenhaus auch Kinderärzte, aber man wenn diese gerade nicht im Network der Krankenkasse sind, muss man u.U. einen Teil dieser Arztkosten aus eigener Tasche zahlen.

Letztes Wochenende hatte Bernd die Basen für den Maxi Cosi in unsere Autos eingebaut und am Freitag hatten wir einen Termin bei einem Autohändler der die Organisation Safe Kids unterstützt und  wo nachgeschaut wird, ob die Kindersitze auch richtig und sicher eingebaut sind. Wir mussten jeder ein Formular ausfüllen und eine Polistin hat geprüft und Sicherheitstips gegeben.

Jetzt heißt es nur noch: warten!

Comments Off

Sep 22 2010

18.09.2010: Schießkurs für Anfänger

Published by bernd under USA

Bernd:

In den USA ist das Grundrecht verankert, eine Waffe zu besitzen.  Diese kann man im Walmart oder anderen Sportgeschäften gegen Vorlage des amerikanischen Führerscheins erwerben. Und die Auswahl ist schier grenzenlos… von der halbautomitsichen Waffee zum Revolver u.v.m.

Am Montag habe ich meinen Einführungskurs in die Handfeuerwaffe abgelegt. Wir waren eine Gruppe von 6 Personen und ein ex US Soldat gab den dreistündigen Kurs.  Dabei waren 2,5 Stunden Theorie und die letzte halbe Stunde konnten wir dann die Waffe unserer Wahl ausprobieren und es ging zum Schießstand. Die Theorie war wirklich lehrreich und jeder der eine Waffe abfeuert, sollte sich diese antun. Alleine wenn man eine 9 Millimeter halbautomatische Waffe abfeuert, kann man leicht seinen Daumen verlieren. Nur dadurch, weil man die Waffe falsch hält. Ich wusste nicht was mich mehr erschrocken hat, mit einer echten 9 MM, 15 Schuss, halbautomatischen Waffe zu schießen, oder das neben mir ein 16 jähriges Mädchen ihre ersten Schießübungen machte.  Fazit: Der Kurs war sehr gut, aber ich werde dennoch nicht zum Waffenfan. Und eine Waffe werden wir uns auch nicht zulegen. Da kaufe ich mir lieber einen gute Kaffee und gebe dafür mein Geld aus. :-)

Comments Off

Sep 17 2010

16.09.2010: 51 Mill Amerikaner ohne Krankenversicherung

Published by bernd under USA

Bernd:

So sehr wir dieses Land mögen und es genießen hier zu leben, so muß man doch manchmal klar sagen: Die Ammis haben eine Macke!

Im ganzen Land finden gerade Vorwahlen statt und die ultra-Konservativen der Republikaner, die sogenannte Tea Party Bewegung, gewinnt mehr und mehr Stimmen. Diese geistigen Armleuchten sind der Meinung, daß unser Präsident Barak Obama ein Sozialist wäre und die Einführung einer Krankenversicherung der Untergang der freien Welt wäre. Sie wollen am liebsten keinerlei Einmischung des Staaten.

Dies ist um so schwieriger nachzuvollziehen, wo heute die ernüchternde Nachricht publiziert wurde, daß 51 Millionen Amerikaner ohne Krankenversicherung leben. 43 Millionen Amerikaner (das ist jeder 7te) gilt als arm. Und arm heißt hier wirklich arm: keine Krankenversicherung und eine 4 köpfige Familie muß mit weniger als 17,000 Euro im Jahr auskommen.  (Quelle N-tv.de)

Wenn man das ließt, sollte man vielleicht in Deutschland mal langsam aufhören sich über Eigenanteil an Medikamenten oder über die Praxisgebühr aufzuregen.

Comments Off

Sep 16 2010

15.09.2010: Benny Hill in Greenville ?

Published by bernd under USA

Bernd:

Auf dem Weg zur Arbeit hörte ich, dass Benny Hill (?) in Greenville auftreten wird und dass es deswegen zu Verkehrsbehinderungen kommen könnte. Ich dachte: Benny Hill? Das ist ja Jahrzehnte her, dass ich Benny Hill im Fernsehen sah. Benny Hill wurde bekannt durch die Benny Hill Show und war ein Comedian. Ich googlete ihn und dann musste ich leider lesen, dass er 1992 verstorben ist. Aber wer kommt den nun nach Greenville und füllt eine Konzerthalle?

Auflösung: Es ist wohl Benny Hinn …  Noch nie von gehört? Ich ebenfalls nicht bis zu diesem Tage. Dieser Benny ist wohl ein berühmter Fernsehprediger. Und dieser füllt mal eben unser Bilo Center, wo noch nicht einmal Bruce Springsteen ausgebucht war. Ohne Worte… Eine Riesen Gebet Party? Selbst nach gut 3 Jahren in South Carolina verstehe ich manche Sachen nicht. Und ich hatte mich schon auf Benny Hill gefreut. :-(

Comments Off

Sep 12 2010

12.09.2010: Tour durch das Krankenhaus

Published by bernd under USA

Bernd:

Wir hatten uns zu einer Tour durch das Krankenhaus angemeldet um schon mal zu sehen, wo wir bei der Entbindung genau hin müssen und wie die Räume sind. Bei dem Geburtsvorbereitungslehrgang lernte ich bereits, dass man bei einer normal verlaufenden Geburt genug Zeit hätte das Auto vor dem Krankenhaus zu parken und dann zur Geburtsstation zu laufen. Ich sah mich schon in den ER (Notaufnahme) hineinfahren :-) Was man in Deutschland mit Kreißsaal beschreibt, sind hier großräumige Einzelzimmer. Nicole war schon ganz verwundert und meinte: Hier bekomme ich unser Baby? Das Zimmer war fast 1/2 so groß wie unsere erste Wohnung vor vielen Jahren, mit Laminat ausgelegt, und nettem Flachbildschirm bestückt. Dazu hat das ganze Krankenhaus kostenlosen WiFi (Internetzugang). Der Technikfan kommt natürlich direkt auf die Idee, die Geburt dann via Skype zu übertragen… :-) Nicole nahm den Scherz nicht gut auf und hat mich direkt darauf hingewiesen, dass dies keine gute Idee wäre. Aber zumindest können wir dann am Tag nach der Geburt unsere kleine S. Georgia unseren Eltern und Freunden via Skype zeigen.

Meine Mutter und meine Nichte Tini kommen uns im November -pünktlich zu Thanksgiving- besuchen.  Ich sage nur: perfektes Timing. Dies wird diesmal ein großes Familienfest :-)

Comments Off

Sep 01 2010

31.08.2010: Alois 50. Geburtstag

Published by bernd under USA

Bernd:

Am Samstag waren wir erst zum Geburtsvorbereitungslehrgang und abends zu Alois Geburtstagsfeier eingeladen. Es war wunderschönes Sommerwetter (die Woche zuvor hatten wir schwere Thunderstorms) und Alois hat draußen am See gefeiert. Gut 120 Leute waren zu seinem 50. Geburtstag eingeladen. Am beeindruckensten fand ich den Grill, den Alois aufgebaut hatte. Dieser war riesig und komplett aus Edelstahl. Und so gab es frisch gegrilltes für jeden. Wir hatten Reh und Ribs; beides war super. Das Reh hatte er selbst zuvor geschossen und ausgenommen. Halt eine Geburtstagsfeier auf Amerikanisch… :-)

Comments Off