Archive for Januar, 2009

Jan 26 2009

So. 25.01.2009: Bowling & Billard

Published by bernd under USA

Bernd:

Letzten Mittwoch im Blind Horse hatten  wir gemeinsam überlegt, am Wochenende mal zusammen Bowlen zu gehen.  Und so waren wir dann heute von 3 bis 6 PM Bowlen und Billard spielen. Wir hatten schon Glück, daß wir dieses Grüppchen kennengelernt haben, denn mittlerweile hat sich fest eingebürgert, daß wir uns alle immer Mittwochs im Blind Horse treffen. Auf dem Hinweg sind wir an einem kleinen Vietnam Gedenkpark vorbeigekommen, den wir noch gar nicht kannten.  Ganz amerikanisch sind wir mit dem Auto durchgefahren und haben einige Fotos gemacht.

Comments Off

Jan 24 2009

Sa. 24.01.2009: Sprichst Du kein Spanisch? - no hablan español?

Published by bernd under USA

Bernd:

Die USA ist ja ein Multi-Kulti-Land. Dennoch sollte man meines Erachtens nach bestrebt sein, die Landessprache zu sprechen. Und dies ist NICHT Spanisch, sondern English.
Heute war ich während der Mittagspause schnell zum Friseur gefahren. Wer mich kennt der weiss, daß ich gerne bei diesen kleinen “einheimischen” Läden anhalte… Gesagt getan.  Anscheinend bin ich da in der mexikanischen Ecke von Greenville gelandet, denn beim Friseur sprach man Spanisch. Und NUR Spanisch. Gut, halso habe ich mich mit Zeichensprache verständigt. So lernt man auch neue Leute und Kulturen kennen. :-) Der Haarschnitt war übrigens supi und Preis / Leistung ebenfalls. Fazit: das nächste mal gehts wohl wieder dahin und so langsam lerne ich so auch Spanisch.

Comments Off

Jan 21 2009

20.01.2009 We celebrated the “Happy Obama Day”

Published by bernd under USA

Nicole:

Heute war es endlich soweit, Barak Obama ist vereidigt worden und die USA hat endlich einen neuen Präsidenten.

Als Barak Obama vereidigt wurde, haben wir noch gearbeitet. Als ich zu Hause war, habe ich mir sofort die Vereidigung und die darauf folgende Rede angehört.

Hier können Sie sich die Rede anschauen.

Er hat seine Rede tatsächlich frei, ohne abzulesen gehalten. Wow!

The change will come - Yes we can - Yes we did!!!

In diesem Sinne

Happy Obama Day

Bernd:

Noch ein kurzer Nachtrag von meiner Seite. Am Abend waren wir dann in GVL unterwegs, da wir von einer Obama Party in einer Sportsbar gehört hatten. Leider war die Resonanz wohl recht gering, denn nur ca. 15 Leute hatten sich hier zur Feier eingefunden. Obgleich wir darüber etwas enttäuscht waren, so haben wir uns doch sehr gut unterhalten.

Comments Off

Jan 19 2009

So. 18.01.2009: Cowpens National Battlefield

Published by bernd under USA

Bernd:

Es ist kalt in Greenville geworden… Gestern hatten wir -10 Grad C, was ich hier noch NIE  erlebt habe.

Elise & NBK  hatten uns von dem National Battlefield in Cowpens berichtet, wo heute eine berühmte Schlacht nachgestellt werden sollte. Da wir dann gemeinsam dorthin wollten, hieß es warm anziehen. Bis heute dachte ich, daß ich umsonst die warme, lange Unterwäsche aus Deutschland mitgeschleppt hätte. Aber wie gesagt, heute brauchten wir sie. Eingepackt wie ein Michelin Männchen ging es dann zur Schlacht. Leider waren relativ wenig Besucher da… Aber ein Highlight haben wir mitbekommen: den Abschuss einer Kanone. Das mag sich trivial anhören, da man diese ja oft schon gesehen hat. Aber mir war absolut nicht bewusst, wie laut der Abschuss der Kanonenkugel ist. 

Habe es bestimmt schon tausendmal erwähnt, aber hier nochmal eine Anekdote, warum ich/wir uns in den USA so wohlfühlen:  bei der Vorstellung kamen wir beiläufig mit einem Ranger vom Park ins Gespräch. Er war auch schon öfter in Deutschland und ist auch ab und zu bei uns in Greenville Downtown. Und schon hatte man Visitenkarten ausgetauscht und vielleicht trifft man sich ja wirklich mal auf einen Kaffee… Nett, oder?  Am Nachmittag waren wir dann noch mit Elise und NBK bei Red Robin zum Burger essen. Solche leckeren Burger kannten wir auch noch nicht und werden bestimmt noch öfter dorthin gehen. Man kann die amerikanischen Burger wirklich in keister Weise mit den Burgern von diversen Fastfood Ketten aus Deutschland vergleichen. Die Zeit rennt nur so vorbei und schon haben wir Abend.

Comments Off

Jan 19 2009

Sa. 17.01.2009: Geburtstagsfeier Vicky

Published by bernd under USA

Bernd:

Am Samstag wurden wir ganz sponton von Vicky zu Ihrer Geburtstagsfeier eingeladen. Wir hatten Vicky und ihren Mann auf der Sylvesterfeier von Alois kennengelernt. Die beiden haben ihr Haus selbst entworfen, was wir ziemlich beeindruckend fanden. Zudem war der Abend sehr schön. Der Mann von Vicky ist Amerikaner und so wurde halb Deutsch, halb English gesprochen. So langsam kommen wir mehr und mehr in die Sprache rein und das spontane umschalten zwischen den Sprachen fällt uns immer leichter.

Comments Off

Jan 14 2009

Die. 13.01.09: Remember Dr. Martin Luther King Day

Published by bernd under USA

Bernd:

Zum Gedenken an Dr. Martin Luther King finden Sie hier die Rede, die eine Nation veränderte.

Wir haben uns diesen geschichtsträchtigen Ort (Washington DC) angeschaut und es ist unbeschreiblich hier zu stehen und sich in Erinnerung zu rufen, welche Veränderungen hier begonnen haben. Und nun feiern wir diesem Monat unseren neuen Präsidenten: Barak Obama.

Comments Off

Jan 14 2009

Die. 13.01.09: Tanken - Ein Erlebnis

Published by bernd under USA

Bernd:

Gestern war ich völlig begeistert - ich war tanken. Nicht, dass das ein super tolles Erlebnis wäre und nicht, das ich noch nie ein Auto betanken musste, aber irgendwie hatte die Tankstelle (wir waren bei Spinx) etwas besonderes:

- aus der Zapfsäule kam rockige Musik (”fast” in 5.1 Qualität)

- mitten auf dem Farbdisplay auf der Zapfsäule konnte man sich Rabattcoupons fürs Einkaufen in der Tankstelle aussuchen und direkt ausdrucken lassen

Nachdem ich ganz gebannt auf die Angebote schaute, natürlich im Takt der Musik mitschunkelte, wars auch schon vorbei… 18 $ und das Auto war vollgetankt. Ja, die Spritpreise sind auch wieder nett.

Jetzt haben wir 9.20 PM und auf gehts zum 24 Stunden lang geöffneten Fitness-Studio. Dieses Ben und Jerry’s Eis, welches wir immer im Gefrierfach haben, ist mörderisch: mörderisch gut und mörderisch kalorienreich…

Comments Off

Jan 12 2009

So. 11.01.2008: Jogging & Ausblick 2009

Published by bernd under USA

Bernd:

Da ich ja nun auch Samstags arbeiten bin, freut man sich noch um so mehr auf den Sonntag, und die gemeinsame Zeit.

Nicole hat heute was leckeres für uns zu Mittag gezaubert und als Nachtisch gab es Käsekuchen-Törtchen. Hmmm.. Lecker.

Am Nachmittag haben wir uns mit Bea & Micha im Starbucks getroffen und zusammen einen Kaffeeplausch gehalten. Danach wurde es dann sportlich. Auf dem Gelände der Fuhrman Universität gingen dann Nicole und Bea walken und Micha und ich waren joggen.

Die Nachrichten versprechen leider momentan graue Aussichten für die Wirtschaft in den USA. 2008 war das schlimmste Jahr seit 1945, was den Jobverlust angeht.  Die USA befinden sich meines Erachtens nach in einer der schwierigsten Krisen der Geschichte. Wir hoffen, daß der neue Präsident die Weichen neu stellt. Da es in den USA (fast) keinen sozialen Schutz bei Arbeitslosigkeit gibt, trifft ein Jobverlust die Menschen hier enorm. Diese verlieren nicht nur ihren Job, auch oftmals ihre Krankenversicherung. Und wenn die Rate für das Haus nicht mehr bezahlt werden kann, dann rückt der Zwangsverkauf immer näher.

Comments Off

Jan 10 2009

Fr. 09.01.08: Busy Season Start Party

Published by bernd under USA

Bernd:

Zwischen Januar und April geht es hoch her in einem Steuerbüro; es ist die sogenannte Busy Season Zeit. Die meisten Mandanten hätten gerne zeitnah ihre Jahresabschlüsse und Steuererklärungen. Somit wird innerhalb der Woche und am Samstag lange gearbeitet.

Bei uns wurde heute die Busy Season offiziell durch eine Busy Season Start Party eröffnet. Nach Feierabend hatte die Firma zu einer Party in einer Sportsbar eingeladen. Dabei gab es neben gutem Billardspiel freie Getränke, ein gutes Essen und gute Atmosphäre. Hier in den USA wird zudem der genau Zeitrahmen für die Feier (mit Endzeit) angegeben, was ich persönlich sehr mag. So wussten wir genau, daß die Party von 5.30 PM bis 8.30 PM stattfindet. Wahrscheinlich sollte auch keiner “versacken”, da wir ja uns morgen (am Samstag) im Büro alle wiedersehen. Übrigens war der Lebensgefährte/ Partner mit eingeladen und so wurde es zu einer rundum gelungenen Feier.

Getreu nach dem Motto: Wenn wir jetzt schon sehr viel arbeiten “müssen”, dann sollen wir das auch gut feiern.

Comments Off

Jan 03 2009

Do, 01.01.09: Eddie hat sich eingeschlichen - Fremder Besuch in unserer Wohnung

Published by bernd under USA

Nicole:

Als wir gestern gegen 11.00 p.m. ins Bett wollten, entdeckte Bernd einen Besucher in unserer Wohnung. Er saß auf unserem Regal neben der Stereoanlage. Als er Bernd sah, sprang er sofort oben auf unserem Jalosiepodest.

Bernd dachte schon es wäre eine Ratte, aber Eddie ist ein kleines Erdhörnchen. Vor der Souterain-Wohnung unter uns sind Büsche angepflanzt und dort drin leben einige Erdhörnchen. Diese sind eigendlich ziemlich scheu und flitzen immer nur vor den Gebüschen herum, um sich etwas zu fressen zu suchen und sind sofort wieder weg.

Jedenfalls muss sich Eddie mittags eingeschlichen haben, als wir gelüftet hatten und sich dann irgendwo versteckt haben. Wir haben die Türe zugemacht und sind gegangen. “Eddie allein zu Haus”. Ich habe aber noch nichts angeknabbertes gefunden.

Wir haben die Balkontüre aufgemacht gingen von der Tür weg und hofften dass Eddie von alleine geht. Weit gefehlt, ihm war wahrscheinlich kalt (- 2 °C) und er wollte bleiben. Bernd versuchte ihn einzufangen und Eddie hüpfte quer durch unsere Wohnung und schließlich nach draußen.

Gegen so ein süßes Tierchen haben wir eigendlich nichts einzuwenden, aber wer weiß ob es nicht irgendwelche Krankheiten hat.

Comments Off

Next »