Archive for März, 2008

Mrz 30 2008

Abschied von den “FOM-lern”

Published by bernd under USA

Bernd:

Am Samstag Abend trafen wir uns ein letztes mal mit meinen ehemaligen Studienkollegen/innen.

Wir haben alle zusammen berufsbegleitend studiert und viel zusammen erlebt.

5 Jahre ist es nun her, dass wir gemeinsam unseren Abschluss zum “Diplom-Wirtschaftsjuristen (FH)” an der FOM gemacht haben. Seit dem haben wir uns recht regelmäßig immer im engeren Kreis wieder getroffen, um nicht den Kontakt zu verlieren.

3 1/2 Jahre Abendstudium schweisst schon zusammen. Wenn man so gemeinsam zurück blickt, merkt man erst, was wir alles in der Zeit gemeinsam erlebt haben.

Ich hoffe doch, mit den Kollegen in Kontakt zu bleiben.

Comments Off

Mrz 30 2008

Die Möbel werden abgeholt

Published by bernd under USA

Bernd:

Am Samstag, den 29.03.2008, wurden unsere Möbel abgeholt.

Nachdem wir nun Küche, Diele, Waschmaschine, Trockner, Wohnzimmer- und Schlafzimmerschrank verkauft haben, ist unsere Wohnung fast leer. Wir haben jetzt nur noch eine Couch, einen Wohnzimmertisch, ein Bett, Microwelle und unseren Fernseher.

Der Abbau hat sehr gut geklappt. Endspurt…

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Comments Off

Mrz 28 2008

Unsere Wohnung leert sich…

Published by bernd under USA

Bernd:

Die letzten 3 Wochen in Deutschland sind angebrochen und so langsam leert sich unsere Wohnung.

Das Esszimmer ist schon verkauft und morgen werden unsere Schränke (im Wohn- und Schlafzimmer), Küche, Garderobe, Badezimmermöbel, Waschmaschine etc. abgeholt.

Meine Mutter war so nett und hat unseren “Wohnungsausverkauf” in die Hände genommen. Da der Transport der Möbel teurer wäre, als die Neuanschaffung (€/$ Kurs bei 1,52 !), nehmen wir nichts an Möbeln mit in die USA.

Die Zeit rennt… Noch 3 Wochen bis zum Abflug.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Comments Off

Mrz 21 2008

Bernd’s Abschied von der Arbeit

Published by bernd under USA

4 Jahre war ich nun bei der Ruhrdeich-Gruppe und heute war meine Verabschiedung. Ich war immer gerne hier, denn die Arbeit hat mir viel Freude gemacht.

Die Arbeit mit meinem Team war über die Jahre hinweg sehr vertrauensvoll und ich war immer stolz darauf dieses Team führen zu dürfen und ein Bestandteil dieses Teams zu sein.

Die USA Karte, wo alle Kollegen unterschrieben haben, werde ich mit auf die Reise in die USA nehmen.

Alles in allem trenne ich mich im Guten von der Arbeit und meinem Chef. Wir hatten immer ein partnerschaftliches und kollegiales Arbeitsverhältnis und haben einige Herausforderungen gemeinsam “gewuppt”.

Ich hoffe mit “meinem Team” und einigen Kollegen in Kontakt zu bleiben.

Comments Off

Mrz 20 2008

Ausflug zum Tetraeder / Industriekultur zum Abschied

Published by bernd under USA

So langsam gehen die letzten Tag in Deutschland ins Land und unser Abflug in die USA rückt immer näher.

Mit meiner Mutter haben wir einen letzten gemeinsamen Ausflug zum Tetraeder gemacht. Mitten in der Industriekultur (so kann man auch den “Ruhrpott” nennen) sind wir schliesslich gross geworden.

Comments Off

Mrz 20 2008

Unsere English-Lehrerin

Published by bernd under USA

Bernd

In den zwei letzten Jahren haben Nicole und ich einen Business-English Kurs bei der Sprachschule Inlingua in Duisburg besucht. Dort hatten wir Einzelunterricht genommen um unsere Sprachkenntnisse zu verbessern.

Zu unserer English-Lehrerin, Carmen, hat sich eine freundschaftliche Atmosphäre aufgebaut.

Bei einem gemeinschaftlichen Frühstück haben wir “Auf Wiedersehen” (und nicht Tschüss!)  gesagt; denn Carmen hat versprochen uns zu besuchen. Wir würden uns freuen.

Comments Off

Mrz 20 2008

Neuer Gouverneur in New York

Published by bernd under USA

Den Mann finde ich beeindruckend…. :

Nachfolger des über einen Sexskandal gestürzten New Yorker Gouverneurs Eliot Spitzer wird sein Vize David Paterson. Er wird damit nicht nur der erste Schwarze an der Spitze des “Empire States” sein - sondern auch der erste blinde US-Gouverneur überhaupt. Der US-Demokrat David Paterson, 53,lässt sich von physischen Handicaps nicht zurückhalten. Trotz seiner Blindheit hat er Geschichte studiert - nicht irgendwo, sondern an der  Eliteschule Columbia University. Er rannte den New York City Marathon. Er war sprach auf einem Wahlparteitag. Er wurde stellvertretender Gouverneur
New Yorks. Am Montag nun wird Paterson eine weitere Schranke durchbrechen- wenn auch diesmal ohne eigenes Zutun: Er beerbt den über einen Prostituierten-Skandal gestürzten Gouverneur Eliot Spitzer. Und wird damit nicht nur der erste blinde Gouverneur in der Geschichte der USA. Sondern auch der erste Afro-Amerikaner überhaupt an der Spitze des “Empire States”. “Mein ganzes Leben lang hatte ich dieses Verlangen, es den Leuten  zu beweisen”, sagte der sonst eher pressescheue Politiker vor vier Jahren in einem “NYT”-Interview. “Ihnen zu zeigen, dass ich Dinge tun kann, die
sie mir nicht zutrauten.”

Quelle: Newsletter von americandream.de, Stand 19.03.2008

Comments Off

Mrz 20 2008

langsamer Abschied von unseren Freunden vom “Hövelmann-Treff”

Published by bernd under USA

Bernd

So langsam heisst es, Abschied nehmen. Seit nunmehr ca. 10 Jahren treffen wir uns regelmässig eimal die Woche mit dem engsten Freundeskreis.

Natürlich hat sich dieser innerhalb der Jahre auch verändert, jedoch sind wir mit dem “harten Kern” nun über 10 Jahre befreundet.

Da unsere Wochen in Deutschland gezählt sind, heisst es so langsam Abschied nehmen von guten Freunden. Wir werden diese vermissen…

Fast alle haben mittlerweile Skype, so dass wir uns bald via Bild-Internet-Telefonie sehen und unterhalen werden.

Comments Off

Mrz 18 2008

Nicole’s letzter Arbeitstag

Published by bernd under USA

Am 14.03. war der letzte Arbeitstag von Nicole. Sie hat zum 31.03. gekündigt und feiert jetzt noch ihren Resturlaub ab.
Die ganze Nacht konnte sie nicht schlafen (und hat mich dadurch auch wachgehalten :-(( ) und war total aufgeregt.
Nicole hat an ihrem letzten Tag ein Frühstück im Büro ausgegeben. Ich bin morgens schon früh zur Arbeit gefahren (war schon um 07.15 Uhr im Büro) , da man aufgeregten Frauen lieber aus dem Weg gehen sollte…

Jetzt kommt unser Umzug in die USA (22.04.) mit großen Schritten auf uns zu.

Nachfolgend einige Bilder von Nicole’s ex-Arbeitskollegen und dem super-tollen Abschiedsgeschenk.
Nicole war etwas über 2 Jahre in dem Büro und ist jeden Tag gerne zur Arbeit gefahren. Die Arbeit und die Kollegen wird sie sehr vermissen; aber ich sage ihr immer: Überall wo eine Tür zufällt, geht eine andere auf…

Comments Off

Mrz 16 2008

Bernd’s letztes Treffen mit Arbeitskollegen

Published by bernd under USA

Bernd:
Am Samstag traf ich mich zum letzten mal mit einigen Arbeitskollegen und mit meinem Chef. Es war ein lustiger Abend. Knapp 4 Jahre haben wir zusammen gearbeitet und zusammen viel erlebt.
Ich werde die Arbeit und die Kollegen vermissen, freue mich aber sehr auf die neue Herausforderung in den USA.


Comments Off

Next »