Archive for the ‘Hobbys’ Category

11/26/2017: Date Night & Thanksgiving

Montag, November 27th, 2017

Bernd:

Vor gut einem Monat  wollte ich Nicole abends mal ausführen und wir machten uns schick. Sarah war auch mit dabei und fand die Idee ganz toll, da sonst der Papa in der Freizeit eher “casual” angezogen ist (ich liebe meine Life is Good shirts).  So ging es zu einem Steakhouse auf einen kleinem lokalen Flughafen, wo wir dann die Maschinen landen und starten sehen konnten. 

Das Thanksgiving Fest (der zweit höchste Feiertag, den wir hier nach Weihnachten haben) genossen wir überwiegend zu Hause. Wir hatten versucht mir eine Winterjacke in der Mall zu kaufen, hatten aber nicht bedacht, wie verrückt die Amerikaner zum Black Friday sind.  Wir brauchten 20 Minuten um einen Parkplatz zu finden und fanden uns in Schlagen wieder, um in Geschäfte hereinzugehen…. Das war dann zu viel für mich und es ging zurück. Den Stress und Wahnsinn tue ich mir nicht an. Im Costco fanden wir dann eine Winderjacke und hatten Stressfreies einkaufen :-)  Zudem ist es bei uns Tradition an Thanksgiving Weihnachtsplätzchen zu backen und Nicole hat das Haus bereits weihnachtlich dekoriert.  Viele Amerikaner läuten die Weihnachtszeit nach Thanksgiving ein und wir hatten endlich mal vier Tage für uns.   

23. Dezember 2016: Dies und Das

Sonntag, Dezember 25th, 2016

Bernd:

 

Die letzten Monate gingen viel zu schnell vorbei. Im Oktober haben wir Sarah’s 6. Geburtstag gefeiert. Sarah durfte 7 Freunde einladen und wir sind zu einem Pottery Studio gefahren. Hier konnten die Kinder ihr Pottery anmalen, was im Anschluß gebrannt wurde.  Das hat allen gefalle und war mal was anderes.   

Sarah und mir hat das so gut gefallen, daß wir beide am Wochenende dort noch mal zum Vater/Tochter Date hin sind.  Ansonsten haben wir die Zeit für Pizza- und Toast Hawaii backen genutzt.  Sarah war ganz stolz, daß sie mal das Essen zubereiten durfte.

 

Im November war ich zum ersten mal Schrottflinte schießen.  Der Kurs hatte eine traumhafte Aussicht über die Hügel, aber nach gut 1 ½ Stunden hatte ich auch genug. Mein Trainer war sehr gut und nett, aber das Schrotflinte wiegt schon was und hinterlässt einen Wiederstand. Meine Schulter war zwar nicht blau, aber es wurde schon leicht schmerzhaft.

Das nette „Baumgesicht“ hat Nicole auf einem Art Festival gefunden. Es besteht aus Zement, welches an jedem Baum angebracht werden kann. War bei den Nachbarn auch direkt ein Knaller…  Zwischentzeitlich habe ich Sarah zwei mal zum Mittagessen in der Schule besucht, die hier ein kleines „Fort Knox“ ist.  Die Türen sind stets abgeschlossen und man muß sich ausweisen um Zugang zu gekommen.  Auf einem anderen Artfestival haben wir übrigens das Vogelhaus erstanden.  Beim Parents Night Out sind wir zum bowlen gegangen, was zwar sehr nett war, aber leider hat Nicole mir keine Chance gegeben. Irgendwie habe ich dieses Spiel viel leichter in Erinnerung.

 

 

8. März 2016: USA Videos

Dienstag, März 8th, 2016

Bernd:

Christopher hat uns angeschrieben und darauf hingewiesen, daß er Website zusammengestellt hat, die die Agentur The American Dream bewirbt.  Wir haben ja damals auch diese Agentur genutzt und können nur gutes über den Kundenservice berichten. Zudem hat er einige interessante USA Videos auf seiner Seite. Schaut mal durch… www.gateway-to-america.com 

1. Februar: Schnee in Georgia / Donut Time / Wahlkampf

Dienstag, Februar 2nd, 2016

Bernd:

 Mal wieder hatten wir für einen Tag Schnee und (fast) brach das Wirtschaftssystem in Georgia zusammen.  Sicherheitshalber wurden die Schulen geschlossen und wir konnten gerade noch die Schneemassen gewältigen :-) 

Die USA befindet sich im Wahlkampf  und die Vorwahlen für das Präsidentschaftsamt stehen bald an.  Die FAZ hat heute einen guten Artikel veröffentlicht, der das doch komplizierte Wahlsystem beschreibt. Wir sind gespannt und hoffen, daß die Demokraten wieder den Präsidenten stellen werden.  Obama hat mit seiner Gesundheitsreform das Land nach Vorne gebracht. Die Tatsache, daß Menschen wegen Arztrechnungen Insolvenz anmelden mußten oder gar nicht versichert wurden, ist eine Schande für dieses Land. Mit dem ACA (oder Obamacare genannt) haben nun alle Menschen eine Möglichkeit eine Krankenversicherung abzuschließen. Genau dieses wollen die Republikaner wieder zurückdrehen, falls diese an die Macht kommen.

Wollen wir mal hoffen, daß die Vernunft gewinnt…

9. September: Touch a Truck und Festivals

Sonntag, November 1st, 2015

Bernd:

Der Sommer neigt sich hier dem Ende. Am Wochenende finden hier oft Festivals statt und Nicole, Sarah und ich genießen es unterwegs zu sein. In Alpharetta war wieder das alljährliche “Touch a Truck” Festival. Hier kommen Polizei, Feuerwehr, LKWs und andere Trucks zusammen und Kinder können alles erkunden und anfassen.

Dann waren wir mit Sarah zur ersten “Fahrstunde” :-)  Kids können ja hier ab 16 Jahren bereits ihren Führerschein machen. (Was ziemlich beängstigend ist.)  Sarah hatte Spaß mit “ihrem” Auto auf dem kleinen Verkehrsübungsplatz.  Danach ging es mit Nicole und Sarah zum Autoscooter und ich weiß nicht wer von beiden mehr Spaß hatte :-)

Vor einigen Wochen hatte ich mir leider einen Bänderriss / Knöchen(an)bruch beim Joggen zugezogen. Die nächsten 5 Wochen konnte ich in diesem schönen  Plastikschuh verbringen. Ich war froh, daß ich keinen Gips bekam, da ich den Platiskschul abends zum schlafen und zum duschen ausziehen konnte.  Beim Orthopäden hätte mich der Platikschuh MIT Krankenversicherung eine Zuzahlung von $300 gekostet. Der Pfleger empfahl mir den Schuh selbst in der Apotheke zu kaufen und nicht über die Krankenversicherung abzurechnen. Dann würder er nur noch $100 kosten, was ich auch getan habe. Schon ein verrücktes Krankenversicherungssystem….

Nun hatte ich mich schon vor einigen Wochen zu einem lokalen Halbmarathon angemeldet. Da ich ehrgeizig bin und keine Ausreden zulassen (Nicole nennt das eher dickköpfig) schaute ich nach Alternativen wie ich den Halbmarathon trotz der Knöchelverletzung schaffen könnte.  Und so entstand dann die Idee diesen mit diesem Knieroller zu laufen.  Das war vielleicht ein Erlebnis….  Nach 30 Minuten tat mein kanzen Bein weh aber ich dachte wenn ich jetzt aufhöre, muß ich mir von meiner Frau “Das habe ich Dir doch gesagt und Du hörst ja nicht auf mich.” anhören. Und knapp 3 Stunden später kam ich im Ziel an. Ich bin noch nie so von anderen Runnern angefeuert worden und keiner wollte mich glauben, daß ich die 13 Meilen mit dem Knieroller bestreiten würde.  Im Nachgang betrachtet, war die Knöchelverletzung eine ziemlich gute Geschichte. Wann sonst kommt auf solche Gedanken?

April 2015: Warbington Farms

Montag, April 6th, 2015

Bernd

Endlich ist auch hier der Winter zu Ende und es gibt die ersten wirklich warmen Tage. Am Wochenende sind wir zu Warbington Farms zum Ostereier suchen gefahren. Dort gibt es einen tollen Streichelzoo und viele Aktivitäten für junge Familien. Sarah war völlig außer sich und wollte alle Tiere streicheln und füttern.

Am Wochenende sind wir meistens viel unterwegs und nutzen die traumhafte Umgebung aus. Wir sind oft spazieren oder mit Sarah Fahrradfahren. Diesen Monat sind wir nun schon 7 Jahre in den USA. Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht und wir auch älter werden. Aus dem “Abenteuer USA”   wurde unsere neue Heimat, aber auch Alltag, USA.  Dieses Jahr geht es für uns urlaubstechnisch nach Alaska.  Wir möchten gerne alle 50 Staaten in den USA sehen und nach Hawaii steht nun Alaska auf dem Programm. Wir freuen und schon, da die Landschaften / Natur dort spektakulär sein soll.

Oktober 2014: Besuch von Freunden - Wasserfälle

Dienstag, Oktober 21st, 2014

Bernd:

Klein Sarah ist mittlerweile immer ganz stolz, wenn wir mit ihr zum Friseur gehen.

Im Oktober haben wir dann Besuch von guten Freunden aus Deutschland bekommen und zusammen viel erlebt und Freude gehabt. Wir haben uns die Wasserfälle (Amicalola Falls State Park) hier in der Umgebung angeschaut und sind im Anschluss zum höchsten Punkt in Georgia (Brasstown Bald) gefahren. Die Aussicht war spektakulär und zu den Wasserfällen sind wir gut 800 Stufen marschiert.  Es war toll unsere Freunde wiederzusehen und die Zeit ging viel zu schnell um. Wir lagen auf der gleichen “Wellenlänge”, so daß wir die Zeit wirklich sehr genossen haben. Manche Freunde läßt man in Deutschland zurück, doch diese haben wir durch unseren Umzug in die USA gefunden. Schon interessant, wie das Leben so spielt…

Im Anschluss haben Nicole, Sarah und ich noch eine Cruise von Miami, FL, aus gemacht. Die nachfolgenden Fotos haben unsere Freunde (vielen Dank Littles) gemacht, mit denen wir dort noch einen gemeinsamen Tag genießen konnten.

11. August 2014: Fernbank Museum

Dienstag, Oktober 21st, 2014

Bernd:

Das Fernbank Museum bietet neben einer Dinosaurier Ausstellung, eine Etage zum Ausprobieren für Kinder an. So sollen die Kinder spielerisch etwas von der Natur/ Physik mitbekommen und vor allem Spaß haben.

11. August 2014: Int. Farmers Market

Dienstag, Oktober 21st, 2014

Bernd:

Nicole hatte den internationalen Farmers Market herausgesucht und so sind wir dort neugierig am Wochenende hingefahren. Es herrschten gefühlte -20 Grad, aber dafür gab es zig Sorten Muffins, Fisch, Fleisch und so viele Gemüsesorten, wie ich sie noch nie gesehen hatte. Vieles war auch für Nicole neu und wir hatten keine Ahnung wie man manche Gemüsesorten zubereitet. Der Fisch wurde vor den Augen der Kunden dann wunschgemäß zerlegt. Nach einiger Zeit merkte ich, daß Sarah sich dies ebenfalls ansah und da wurde es dann Zeit zu gehen :-)

11. August 2014: Festival in Alpharetta

Dienstag, Oktober 21st, 2014

Bernd:

Sarah hatte einen heiden Spaß bei der 62 Old Soldiers Parade, bei der wir auch zum ersten mal auf die “Shriners” aufmerksam wurden. Diese hatten wir schon öfters gesehen, als diese Spenden gesammelt hatten. Aber erst durch die Parade haben wir gelernt, daß die Shriners sich um kranke Kinder kümmern und auch Krankenhäuser unterhalten.